News

________________________________________________________________________________________

ITRM Siegerehrung 2017

 

Am 26.01.2018 trafen sich die ITRM Teams mit Helfern, Familienangehörigen und Gästen traditionell in der Jugendherberge KiEZ „Am Filzteich“ in Schneeberg zur Jahresabschlussfeier 2017. Trotz der Tatsache, dass es seit 01.01.2017 keine Gruppe H mehr gab, kann die ITRM auf eine erfolgreiche Saison 2017 zurückblicken. Einige Trabantteams beantragten den DMSB-Wagenpass und starteten mit ihren Rennpappen in der Gruppe F (anfänglich auch in der Gruppe CTC). Weitere Teams waren als Vorausfahrzeug, VIP-Taxi oder in der Histoklasse unterwegs. Besondere Höhepunkte waren die Starts bei der Rallye Rokiski in Litauen, der Rallye Bad Schmiedeberg und der Lausitzrallye.

Wir können also auf ein ereignisreiches vergangenes Jahr zurückblicken, auch wenn dieses mit mehr Tiefen als Höhen begonnen hatte. Nach dem Aus der Gruppe H war klar, dass das Jahr nicht ohne Probleme verlaufen würde. Wie erwartet, gab es während der Saison (erstmals bei der Erze) Unstimmigkeiten mit dem Regelement für die Gruppe F bei den Technischen Abnahmen. In diesem waren die Zweitakter nicht eindeutig berücksichtigt. Glücklicherweise nahm sich der mehrfache ITRM Meister Mike Knorn diesem Thema an und trat mit dem DMSB in Kontakt. Nach vielen sachlichen Gesprächen wurde vom DMSB im Vorstart 11/12 2017 auf Seite 42 der ab 01.01.2018 geltende Zusatz für Zweitakter in der Gruppe F veröffentlicht. Für diese Leistung hat die ITRM den Sportfreund Mike Knorn mit einem Sonderpreis geehrt.

Im Mittelpunkt der Feier standen aber die ITRM Meister 2017 – Michael Schröder und Stefan Kupsch auf dem ersten Platz, vor Tino Schmidt und Patrik Scharf auf dem zweiten Platz sowie Thomas Grimm und Aaron Jungnickel auf dem dritten Platz. Wir gratulieren allen Platzierten und wünschen Ihnen auch in den kommenden Jahren sportliche Meisterleistungen.

An dieser Stelle möchten wir uns noch einmal herzlich bei Mike Knorn und allen Unterstützern für den Einsatz gegenüber dem DMSB bedanken. Weiterhin gilt unser Dank dem Team Barth und unseren Wildbacher-Motorsportfreunden um Michael Schröder, die im Laufe der Saison andere Teams bei der Beantragung des DMSB Wagenpasses unterstützt haben.

In diesem Sinne: Sport frei – Auf ein weiteres Jahr voller spannendem und erfolgreichem Trabant-Motorsport im Rahmen der Internationalen Trabant Rallye Meisterschaft!

________________________________________________________________________________________