News

 

7. ADAC Bergringrallye – 5. ITRM Wertungslauf 2018

 

Zum nördlichsten ITRM Lauf 2018 waren nur die beiden Eberswalder Teams Schlagner/Lüdicke und Eichhorst/Vach angereist. Eigentlich wollte das Team Schlagner/Lüdicke zu dieser Rallye schon mit einem Audi starten. Da die Papiere für das neue Fahrzeug aber noch nicht fertig waren, wurde noch ein Lauf im Trabant nachgelegt. Insgesamt starteten zu dieser Rallye 53 Teams. Die Trabantteams erreichten vor vielen leistungsstärkeren Fahrzeugen mit  Platz 37 (Schlagner/Lüdicke) und  Platz 34 (Eichhorst/Vach) in der Gesamtwertung problemlos das Ziel.

Bilder:
Fotografin J. Kaiser

________________________________________________________________________________________

47. ADMV Osterburg Rallye – 4. ITRM Wertungslauf 2018

 

Zur Osterburgrallye starteten 6 Trabantteams von denen auch alle für die ITRM Meisterschaft 2018 eingeschrieben sind. Das Team Kaiser/Kaiser lag von WP 1 an in Führung und gewann die Trabantwertung nach über einem Jahr Rallyepause mit einem Vorsprung von 35 Sekunden. Um Platz 2 kämpften die Teams Eichhorst/Vach und Schröder/Romainczk. Nach einem kleineren Unfall auf einer Verbindungsetappe musste das Team Schröder seine Pappe leider neben der Strecke abstellen. Der 2. Platz ging dann an das Team Eichhorst/Vach vor Barth/Barth die Platz 3 belegten. Auf dem 4. Platz kamen Knote/Knote vor Schlagner/Lüdicke ins Ziel. Das Team Schlagner/Lüdicke plant, ihren Trabant in einem Museum auszustellen und wird zukünftig mit einem anderen Wagen auf den Rallyestrecken zu sehen sein.

Fotograf: Sascha Jahn

________________________________________________________________________________________

Bulletin Nr. 2 / 2018

 

Liebe Trabantfahrer,

bitte beachtet das Bulletin Nr. 2 zur Ausschreibung 2018.

________________________________________________________________________________________

57. Sparkassen DMV Thüringen Rallye abgesagt – 3. ITRM Wertungslauf 2018

 

Die diesjährige Thüringen Rallye wurde aufgrund zu geringer Teilnehmerzahl abgesagt:

http://www.thueringen-rallye.com/

________________________________________________________________________________________

55. ADMV Rallye Lutherstadt Wittenberg  – 1. ITRM Wertungslauf 2018

 

Zum ersten Lauf 2018 starteten 3 ITRM-Teams. Der Schotterlauf um die Lutherstadt Wittenberg war in diesem Jahr wieder eine Schlammschlacht. Die ITRM Wertung gewann der Vorjahresmeister Michael Schröder mit seinem neuen Beifahrer Domenik Romainczyk, vor dem Team Eckhard Eichhorst/Jörg Vach und den Thüringern Enrico Barth und Sandy Barth. Von den insgesamt gestarteten 57 Teams erreichten nur 36 das Ziel in Wittenberg – Und alle 3 gestarteten Trabant waren darunter!

________________________________________________________________________________________

Bulletin Nr. 1 / 2018

 

Liebe Trabantfahrer,

bitte beachtet das Bulletin Nr. 1 zur Ausschreibung 2018.

________________________________________________________________________________________

Schotter-Cup 2018

 

Hallo Trabant-Fahrer,

unten stehend findet Ihr die Unterlagen für den Schotter-Cup 2018 (Ausschreibung, Termine, Nennung), die beiden ersten Schotter-Cup-Infobriefe und die Ausschreibung für die Rallye Wittenberg, die in diesem Jahr wieder den Auftakt macht.

In dieser Saison wird geboten:

  •  Acht schöne Rallyes 70 und Rallyes 35 mit 50 bis 85% Schotter
  •  Als Finale die Lausitz-Rallye, Mitteleuropas beste Schotter-Veranstaltung
  •  Ein Punktsystem, das (fast) allen Autos Chancen gibt
  •  5.000 Euro Prämien für die zehn besten Teams und den besten Junior sowie Einsteiger
  •  Große A3-Farburkunden für jeden Teilnehmer.

Für die Trabant-Fahrer gibt es drei Extras´:

  •  20% Bonus in der Kategorienwertung
  •  Pokal für den besten Trabant in der Jahreswertung
  •  Nenngebühr Schotter-Cup nur 20 Euro

Bitte beachtet die Hinweise zur Lizenz-Beantragung!!

Synergie-Effekte:

  • 3 von 5 ITRM-Läufen zählen zum Schotter-Cup
  • 8 von 9 Schotter-Cup-Läufen zählen zum ADMV-Trabant-Rallye-Cup

Alle Infos und Regeln sowie die aktuelle Teilnehmerliste des Schotter-Cups findet ihr auf http://www.schotter-cup.de/.

SC2018_Infobrief1

SC2018_Ausschreibung

SC2018_Infobrief2

SC2018_Veranstaltungen+Termine

SC2018-Nennung

Wittenberg_2018_Ausschreibung

________________________________________________________________________________________

ITRM Siegerehrung 2017

 

Am 26.01.2018 trafen sich die ITRM Teams mit Helfern, Familienangehörigen und Gästen traditionell in der Jugendherberge KiEZ „Am Filzteich“ in Schneeberg zur Jahresabschlussfeier 2017. Trotz der Tatsache, dass es seit 01.01.2017 keine Gruppe H mehr gab, kann die ITRM auf eine erfolgreiche Saison 2017 zurückblicken. Einige Trabantteams beantragten den DMSB-Wagenpass und starteten mit ihren Rennpappen in der Gruppe F (anfänglich auch in der Gruppe CTC). Weitere Teams waren als Vorausfahrzeug, VIP-Taxi oder in der Histoklasse unterwegs. Besondere Höhepunkte waren die Starts bei der Rallye Rokiski in Litauen, der Rallye Bad Schmiedeberg und der Lausitzrallye.

Wir können also auf ein ereignisreiches vergangenes Jahr zurückblicken, auch wenn dieses mit mehr Tiefen als Höhen begonnen hatte. Nach dem Aus der Gruppe H war klar, dass das Jahr nicht ohne Probleme verlaufen würde. Wie erwartet, gab es während der Saison (erstmals bei der Erze) Unstimmigkeiten mit dem Regelement für die Gruppe F bei den Technischen Abnahmen. In diesem waren die Zweitakter nicht eindeutig berücksichtigt. Glücklicherweise nahm sich der mehrfache ITRM Meister Mike Knorn diesem Thema an und trat mit dem DMSB in Kontakt. Nach vielen sachlichen Gesprächen wurde vom DMSB im Vorstart 11/12 2017 auf Seite 42 der ab 01.01.2018 geltende Zusatz für Zweitakter in der Gruppe F veröffentlicht. Für diese Leistung hat die ITRM den Sportfreund Mike Knorn mit einem Sonderpreis geehrt.

Im Mittelpunkt der Feier standen aber die ITRM Meister 2017 – Michael Schröder und Stefan Kupsch auf dem ersten Platz, vor Tino Schmidt und Patrik Scharf auf dem zweiten Platz sowie Thomas Grimm und Aaron Jungnickel auf dem dritten Platz. Wir gratulieren allen Platzierten und wünschen Ihnen auch in den kommenden Jahren sportliche Meisterleistungen.

An dieser Stelle möchten wir uns noch einmal herzlich bei Mike Knorn und allen Unterstützern für den Einsatz gegenüber dem DMSB bedanken. Weiterhin gilt unser Dank dem Team Barth und unseren Wildbacher-Motorsportfreunden um Michael Schröder, die im Laufe der Saison andere Teams bei der Beantragung des DMSB Wagenpasses unterstützt haben.

In diesem Sinne: Sport frei – Auf ein weiteres Jahr voller spannendem und erfolgreichem Trabant-Motorsport im Rahmen der Internationalen Trabant Rallye Meisterschaft!

________________________________________________________________________________________